Freiwillig für Wien

Freiwillig für Wien ist ein Netzwerk für alle, die sich für die Gesellschaft engagieren wollen. Geben Sie Ihre Kriterien ein und finden Sie eine Möglichkeit sich freiwillig, in verschiedenen Bereichen und Organisationen, zu betätigen. Sie werden gebraucht!

Suchen Sie hier mit den unten stehenden Kriterien und Ihren zeitlichen Möglichkeiten das für Sie passende Angebot oder lassen Sie sich alle Angebote anzeigen.

LernhelferInnen für Kinder & Jugendliche im Rahmen des "OMA/OPA-Projekts" gesucht

Verein NL40

Informationen zur Organisation 

  • TrägerorganisationVerein NL40
    Neulerchenfelderstraße 40
    1160 Wien

    Tel: 0650/7502400
    Fax:
    E-Mail: anna.karanitsch@nl40.at
    Website: http://www.nl40.at
  • BeschreibungDer Verein NL40 zur Förderung des Menschen in seinem Bedürfnis nach Gesundheit, Kommunikation, Integration sowie Kunst und Kultur ist ein Zusammenschluss aus TherapeutInnen, Coaches, PädagogInnen und KünstlerInnen, der es sich zum Ziel gesetzt hat, verschiedene Projekte in den Bereichen Gesundheitsprävention, Kunst und Kultur sowie Integration zu entwickeln und umzusetzen. Die Realisierung von Projekten im sozialen Bereich ist mit der Zeit vermehrt in den Vordergrund getreten. Im Jahr 2009 wurde das „OMA/OPA-Projekt“, ein psychosoziales Lernhilfeprojekt für sozial und bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche, ins Leben gerufen und seitdem laufend weiterentwickelt. Das Besondere am Projekt ist, dass die Schülerinnen und Schüler der Volks- und Mittelschule im Einzelsetting von freiwillig tätigen Seniorinnen und Senioren unterstützt werden, begleitet von einem multiprofessionellen Team aus einer Supervisorin, Pädagoginnen, einer Kinder- und Jugendpsychologin, einer Tonfeldtherapeutin, Fachleuten für interkulturelle Kompetenz und Gruppenbetreuerinnen und -betreuern. Im Sommersemester 2015 nahmen insgesamt 68 Kinder und Jugendliche und rund 125 Seniorinnen und Senioren am "OMA/OPA-Projekt" teil.
  • Aufgabenbereich der FreiwilligenAufgabe der freiwilligen LernhelferInnen ist die kontinuierliche und regelmäßige Betreuung eines Kindes bzw. einer Jugendlichen/eines Jugendlichen im Rahmen des „OMA/OPA-Projekts“. Bei den ein- oder zweimal wöchentlich stattfindenden, zweistündigen Lerneinheiten geht es allerdings nicht nur darum, mit den Schülerinnen/Schülern die Hausaufgaben zu erledigen, zu lernen und zu üben, sondern auch um die persönliche Auseinandersetzung. Die Lernhelferininnen und Lernhelfer unterstützen ihren Schützling beim erfolgreichen Übergang von der 4.Klasse Volkschule in die Sekundarstufe I bzw. von der 4.Klasse NMS in eine weiterführende Schule oder eine Lehre. Stark im Vordergrund steht die Beziehungsarbeit zwischen den Kindern und Jugendlichen und den Seniorinnen/Senioren bzw. ihren jungen Mentorinnen/Mentoren. Wichtige Bestandteile der Betreuung sind auch Gespräche, das gemeinsame Spielen und Gruppenaktivitäten. Voraussetzungen für die Übernahme einer Lernpatenschaft sind das Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Geduld, Offenheit und die Bereitschaft ein längerfristiges Engagement einzugehen. Im Fall von Urlauben, Krankheit, etc. stehen Springerinnen und Springer zur Verfügung. Die Freiwilligen werden von einem multiprofessionellen Projektteam begleitet und vor Ort von einem Gruppenbetreuer/einer Gruppenbetreuerin unterstützt.
  • MitarbeiterIn (Anzahl der Freiwilligen und/oder der Hauptberuflichen)Das "OMA/OPA-Projekt" umfasst rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aktuell unterstützen 85 ehrenamtliche Seniorinnen und Senioren sowie 7 junge Lernhelferinnen und Lernhelfer 63 Schülerinnen und Schüler der Volks- und Mittelschule.
  • Zuständiger für Freiwillige HelferAnna Karanitsch
    anna.karanitsch@nl40.at
Anfrage für diesen freiwilligen Dienst

* Pflichtfelder sind unbedingt auszufüllen

** Bitte geben Sie mindestens eine Kontaktmöglichkeit an

« Zurück zur Übersicht